Veranstaltung zum Thema "Heizungscontracting"

Eine neue Heizung ohne teure Anschaffungskosten? – Heizungscontracting macht´s möglich!

Am 20.04.2017 fand in Neustadt a. d. Aisch im Kundenzentrum der NEUSTADTWERKE eine Abendveranstaltung zum Thema „Heizungsmodernisierung im Mehrfamilienhaus“ statt. Diese richtete sich gezielt an Mehrfamilienhausbesitzer mit mehr als drei Wohneinheiten.  

Zu Beginn eröffnete Karl Heinz Kolb, Geschäftsführer der NEUSTADTWERKE, mit einer Rede die Veranstaltung. Anschließend übergab er das Wort an Herrn Harald Liebel, Leiter Marktpartnermanagement bei der N-Ergie Aktiengesellschaft. Die N-Ergie Aktiengesellschaft, Organisator des Events, berichtete über das firmenspezifische Heizungscontracting-Modell. Dabei verpflichtet sich ein Dienstleister (z.B. die N-Ergie Aktiengesellschaft) zur Lieferung von Wärme, Kälte, Strom oder anderen Betriebsstoffen. Gleichzeitig übernehmen Premiumpartner der N-Ergie Aktiengesellschaft die Installation und Wartung der dafür notwendigen technischen Anlage. Der Contracting-Nehmer, z.B. der Eigentümer des Mehrfamilienhauses, bekommt für einen festen monatlichen Grundpreis eine neue Heizung, welche kostenfrei und regelmäßig gewartet und der Betrieb durch einen 24h Störungsdienst gewährleistet wird. Für die gelieferte Wärme zahlt der Contracting-Nehmer einen Preis je kWh, multipliziert mit der entnommenen Menge.

Für die Installation der Heizung kann der Contracting-Nehmer einen Handwerker frei bestimmen, solange dieser Premiumpartner der N-Ergie Aktiengesellschaft ist. Das Heizungscontracting-Modell ist bei Industrie- und Gewerbeanlagen bereits seit Jahren üblich und findet nun im Rahmen der Energiewende zunehmend auch im Mehrfamilienhausbereich Akzeptanz.

Weitere Referenten an diesem Abend waren Herr Michael Stüven von der Schornsteinfegerinnung Mittelfranken sowie Herr Rechtsanwalt Gerhard Frieser vom Haus & Grund Verein. Herr Stüven stellte sein Konzept zur Sanierung von Feuerungsanlagen vor und Herr Frieser gab einen rechtlichen Überblick über die energetische Sanierung, Modernisierung und Mieterhöhung im Wohnraummietrecht.

Im Anschluss an die Vorträge hatten die Interessenten die Möglichkeit sich noch einmal persönlich mit allen Referenten auszutauschen und eventuelle Fragen zu klären. Zudem informierten die NEUSTADTWERKE, als Kooperationspartner der N-Ergie Aktiengesellschaft, über einen neuen Service ihrerseits, die Erstellung der Heiz- und Nebenkostenabrechnung. Zahlreiche Gäste nutzten die Chance von einem der drei anwesenden Ansprechpartner der NEUSTADTWERKE eine persönliche Beratung zu erhalten und sich die Vorteile und den Nutzen, die sich durch eine externe Abrechnung ergeben, näher erläutern zu lassen. Als kommunales Versorgungsunternehmen stellen die NEUSTADTWERKE ihren Kunden seit über einem Jahrhundert zuverlässig Strom, Wasser und Erdgas zur Verfügung. Das Unternehmen bietet ein kunden- sowie bedarfsorientiertes Angebot an Produkten und Dienstleistungen für Privatkunden sowie lokal ansässige Gewerbebetriebe und neuerdings eben auch die Heiz- und Nebenkostenabrechnung, um Vermieter mehrerer Objekte zu entlasten.

» Mediacenter-Datenarchiv » Bilder_News » 2017-05-05_Abendveranstaltung_Bild1.jpg » Mediacenter-Datenarchiv » Bilder_News » 2017-05-05_Abendveranstaltung_Bild2_1.jpg

 

 

 Zurück zur Startseite | Zur News Übersicht