Schau auf die Rohre

„Schau auf die Rohre“: Den „Schatz“ in unserem Untergrund erhalten

Jedes Mal, wenn bei uns ein Wasserhahn aufgedreht, eine Waschmaschine angestellt oder eine Klospülung betätigt wird, kommen das Trinkwasser- und das Abwassersystem ins Spiel. Damit diese täglichen Handlungen reibungslos funktionieren, liegt ein viele Kilometer langes Leitungsnetz  im Untergrund verborgen. Dieses Netz muss laufend gewartet, geprüft und bei Bedarf saniert werden.

Wie eine Straße oder eine Hausfassade haben auch unsere Rohrleitungen ein „Ablaufdatum“: ihre Lebensdauer liegt in der Regel zwischen 50 und 80 Jahren. Zehn bis 15 Prozent des Leitungsnetzes in ganz Bayern müssen Untersuchungen zufolge in den kommenden Jahren saniert werden. Der Erhalt der Leitungsnetze ist unsere gemeinsame Verantwortung – sowohl für die Netzbetreiber als auch für die Bürgerinnen und Bürger.

Webauftritt mit unserem Beispiel aus der Praxis

Auf der Website www.schaudrauf.bayern.de gibt es zahlreiche Informationen zur Prüfung, Wartung sowie zur Sanierung und Erneuerung der Netze. Auch wir sind Teil der „Schau auf die Rohre“-Kampagne und zeigen unsere Tätigkeiten mit unserem Beispiel aus der Praxis: Rohrnetzarbeiten

Schauen Sie (online) vorbei und erkundigen Sie sich, was wir für Sie zur Instandhaltung der Leitungsnetze tun. Oder testen Sie Ihr „Rohrwissen“ beim Gewinnspiel-Wissensquiz und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Wellness-Aufenthalt in Bayern.

Landesweite Kampagne

Die Informationskampagne „Schau auf die Rohre“ für den Erhalt der Trinkwasser- und Abwassernetze wurde vom Freistaat Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Gemeindetag, dem Bayerischen Städtetag und den Fachverbänden der Wasserwirtschaft ins Leben gerufen. Mit Broschüren, Videos und Veranstaltungen für die Bevölkerung werden die wichtigen Aufgaben und Informationen rund um den Erhalt des bayerischen Leitungsnetzes vor Augen geführt.

 

 

 Zurück zur Startseite | Zur News Übersicht