GEBÄUDEDÄMMUNG

Durch fachgerechte Wärmedämmung können beträchtliche Energieeinsparungen erzielt werden. Dämmstoffe sind vom Keller bis zum Dach bei allen Bauteilen einsetzbar.

 

 » Mediacenter-Datenarchiv » Aktionen » CO2MP » 1-Gebäudedämmung.jpg

 

WOFÜR GIBT ES ZUSCHÜSSE UND WIE HOCH SIND DIESE ?

 

  • Dämmmaßnahmen an den Außenwänden

  • Dämmmaßnahmen im Dach

  • Dämmmaßnahmen an der Kellerdecke 

  • Austausch am Fenster



Für Wärmedämmmaßnahmen erhalten Sie von uns einen Zuschuss in Höhe von 500 €. 

* Unter Berücksichtigung der allgemeinen Förderrichtlinien und folgender Voraussetzungen.


Antrag Gebäudedämmung (pdf)




WELCHE VORAUSSETZUNGEN MUSS ICH ERFÜLLEN?

  • Der Antrag muss vor Beginn und vor Auftragserteilung (z. B. der Bestel­lung) eingereicht werden.

  • Das zu fördernde Gebäude ist älter als 25 Jahre (Fertigstellung bis zum 31.12.1993).

  • Es handelt sich bei dem Objekt um ein bestehendes Wohngebäude oder ein Nichtwohngebäude mit einem gemeinnützigen Zweck.

  • Gefördert werden nur komplette Wärmedämmmaßnahmen am Gebäude (d.h. die komplette Hausfassade, das komplette Dach oder alle Fenster eines Gebäudes).

  • Die Baumaßnahme muss innerhalb von 8 Monaten ab Erhalt des Bewilligungsschreiben abgeschlossen sein, andernfalls verfällt der bewilligte Förderantrag.

 


 

EINZUREICHENDE UNTERLAGEN:

  • Vollständig ausgefüllter und unterschriebener Antrag des „CO2 Minderungsprogramms“ für Kunden der NEUSTADTWERKE

  • Gebäudeplan & Bilder (Grundriss, Seitenansicht)

  • Nachweis zum Baujahr

  • Eigentumsnachweis (Grundbuchauszug, Kaufvertrag oder Ähnliches)

  • Zusätzlich zum Eigentumsnachweis eine schriftliche Zustimmung des Eigentümers, falls der Antragsteller nicht der Eigentümer ist

  • Nachweis der Gemeinnützigkeit, falls kein Wohngebäude

  • Vollständig ausgefülltes Nachweisformular (Einzureichen nach der Dämmmaßnahme)